Schön, dass du da bist

Lass dich herzlich begrüßen und sei willkommen in meiner Welt.
Nimm Platz und entdecke mit mir die unglaubliche Magie von Sprache.
Wir alle lesen, schreiben, sprechen und hören so viel.
Den meisten von uns ist es gar nicht bewusst, was Worte oder Sätze alles können.
Manche verletzten uns zutiefst, viele berühren und verführen, wenige nähren uns.

Hier wirst du überraschende Geheimnisse entdecken, Wortgeschenke erhalten, ein Werkzeug verstehen, mit dem du dein Leben besser, schöner und leichter gestalten kannst, uvm.
Versprochen!

Wie es zum Namen „plusquamperfekt.at“ kam:

Ja, ich liebe auch Grammatik. Sie liefert die Architektur von Sprache und erläutert den Bauplan dieses Konzeptes. „Plusquamperfekt“ – du erinnerst dich bestimmt, ist ein Terminus, der „Vorvergangenheit“ bedeutet und meint, dass es das Tempus ist, das man verwendet, wenn etwas vor einer Handlung in der (Mit-)Vergangenheit stattgefunden hat.
„Bevor ich endlich schreiben durfte, hatte ich noch meine Bücher fertiggelesen.“

Und ja, ich liebe Latein. Und mir gefällt die Übersetzung „plus“ – „mehr“, „quam“ – „als“, „perfectum“ – „Perfekt“. Ich interpretiere dies frei als „mehr als perfekt“ und möchte dich hier anregen dazu, dem schnöden Perfektionismus abzuschwören und dich etwas Besserem zuzuwenden, nämlich, deiner authentischen Stimme, sowohl schriftlich, wie auch mündlich, deiner individuellen Art, dich auszudrücken und dich über Geschriebenes, Gesagtes und Gehörtes zu begeistern, ohne Anspruch auf Bewertung oder auf Fehlerlosigkeit und ohne unerreichbare Erwartungen. – „plus quam perfekt“ also.

Neue Beiträge

Auftauchen

Die letzten Wochen bin ich tief abgetaucht in ein intensives Schreibprojekt. Manchmal ruft es einen und verlangt nach völliger Hingabe. Doch nun sehe ich wieder Land und möchte euch gerne erzähl…

„Is so still uman See“ oder Meditatives Schwimmen

Ich liebe den Morgen und meine Morgenrituale – die sind meine Belohnung dafür, eine Lerche zu sein, die es kaum erwarten kann, aufzuwachen und den Tag zu begrüßen. Ein Element dieser wundervolle…

Dohnal, Johanna

(1939-2010) „Aus taktischen Gründen leise zu treten, hat sich noch immer als Fehler erwiesen.“ Heute möchte ich an eine Frau erinnern, einer Heldin meiner jungen Jahre, der ich sehr dankba…